Zweitausendsechszehn

 

Oktober

Karlsruhe

Trio Omphalos

with works by John Cage and Tom Johnson

When a composer starts to compose on 64 chess squares, it takes 72 years for 3 musicians to perform it in Karlsruhe: John Cage’s »Chess Pieces«, plus a folkloristic, Irish influenced »Four Dances« and Tom Johnson’s »Rational Melodies« based on a series of numbers. Trio Omphalos is playing in the rare lineup of clarinet, drums and piano. Numbers games in the guise of music, equations with several unknown variables and the guaranteed value added of a fascinatingly innovative and surprising dance music.

Trio Omphalos has been performing original and exciting programmes with new music since it was founded (2006). The trio discovered John Cage’s “Chess Pieces” in 2012, a graphic image composition by Cage that the pianist Margret Lang Tan translated into a piano version. Trio Omphalos has created an expressive and colourful trio version out of this. The »Four Dances« are actually written for piano, voice and drums. The clarinettist takes over the tenor voice here.

Tom Johnson’s graceful and wonderful Rational Melodies build the bridge between the two John Cage compositions.

The concert is taking place as part of a CD production in the ZKM Cube | Karlsruhe.

Fri, 28.10.2016 8 pm, ZKM_Cube
Cost: €10, concession price: €7

Kassel
extremX

Drei PerformanceKonzerte in der Neuen Galerie

Extrem Poesie I Donnerstag, 13. Oktober 2016 I 19:30 Uhr
Extrem Perforation I Freitag, 14. Oktober 2016 I 19.30 Uhr
Extrem A•Klang I Samstag, 15. Oktober 2016 I 19:30 Uhr

Trio Omphalos – Ji-Youn Song/Klavier, Stefan Hülsermann/
Klarinette, Olaf Pyras/Schlagzeug
Gerhard Stäbler & Kunsu Shim – Komponisten/Performer
Studierende des Instituts für Musik der Universität Kassel
Karten an der Abendkasse: 12/6 €
Untergeschoss
Neue Galerie
Schöne Aussicht 1
34117 Kassel

September

Bundeskongress des BMU
Workshops zu den Themen:
Musik und Physik
Klingende Steine

Musik ohne Worte
21.-25. September 2016, Koblenz

8 x alte brüderkirche
Die Gedanken sind frei /ASCHURE

Musik L‘art de passage
Percussion-Ensemble Beiserhaus
Jugendkantorei Rotenburg
Aus aller Welt Chor
Musiker aus Syrien, Afghanistan,
Äthiopien, Iran, Pakistan, Persien

Kunst Gabi Erne
Text Stefan Nadolny

Sonntag, 11. September 2016
18 Uhr, Eintritt frei

 

August

Kassel
8 x alte brüderkirche
aus freien Stücken

Werke von Mauricio Kagel, Maki Ishii, Kunsu ShimTrio Omphalos
Installation: Steffi Jüngling
Sprache: Uwe Jakubczyk
28. August 2016, 18h
Steinweg, Alte Brüderkirche

Juli

Stuttgart

„en courant – Kiezklang“
wechsel und wirkungen

Werke von: Tom Johnson, Kaija Saariaho, Olaf Pyras, Rike Kohlhepp

Stefan Hülsermann, Klarinette
Rike Kohlhepp, Violine
Olaf Pyras, Schlagzeug

Samstag, 2. Juli, 11h und 12h
Blumeninsel, Johannesstraße 89
70176 Stuttgart

Die Gedanken sind frei

Rotenburger Jugendkantorei | geflüchtete Jugendliche | L’art de Passage

7.-10. Juli 2016

–> weitere Informationen

Juni

Workshop UdK-Berlin

 

Mai

Bielefeld
Nachtansichten

Robert Knappe, Sonja Ramsbrock

Werke von Richard Strauss, Traugott Fünfgeld, Petr Eben, Olaf Pyras

April

Mission Possible: Wilder Westen

Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere: 22. April 2016

–> weitere Informationen

 

Berlin

Robert Knappe, Sonja Ramsbrock

Werke von Richard Strauss, Traugott Fünfgeld

 

März

RESPONSE 2OI6
WAS SEHE ICH; WENN ICH HÖRE? WAS HÖRE ICH, WENN ICH SEHE?
Schülerinnen und Schüler aus Hessen und Thüringen komponieren und präsentieren ihre Werke

RESPONSE 2O16
Abschlusskonzerte
Alte Oper Frankfurt
Mozart Saal
Freitag, 18. März, 14 Uhr und 18 Uhr
Samstag, 19. März, 12.30 Uhr und 17 Uhr

–> weitere Informationen

 

GlasKlang

Neue Musik auf Glasinstrumenten der Gebr. Wiemers
Werke von Steve Reich, Alice Gomez, Olaf Pyras, Erik Satie u.a.
Mit Marcel Quappen und Olaf Pyras, Schlagwerk

Samstag, 05. März und Sonntag 06. März 2016, 19:00h
Kloster Wöltingerode, 38690 Vienburg
–> weitere Informationen

Alte Oper Frankfurt

Valsche Fögel hören NATUR

Februar

Valsche Fögel hören Natur

Ein Mitmach-Konzert vür Vamilien fon 5 bis 9 Jahren
Peter Dietrich – Bauchredner
Constanze Betzl – Vlöte
Christine Weghoff – Klafier
Olaf Pyras – Schlagwerk und Marimbaphon

Die Valschen Fögel machen einen musikalischen Ausvlug zu den Klängen der Natur: Holz, Steine, Muscheln, getrocknete Zweige, Wasser, selbst Kaktusstacheln werden zum Klingen gebracht. Die fier Elemente präsentieren sich in zahlreichen Kompositionen mit  vlirrendem Veuertanz, einem Marimbaphon-Regentanz, zarten Luvtgespinsten im Innenraum des Vlügels und murmelndem Wasser auf der Quervlöte.
Zu hören ist Musik von Johann Sebastian Bach, Manuel de Falla, John Cage, Henry Cowell und fielen anderen Komponisten und Komponistinnen, die sich durch die bunte Klangfielvalt ihrer Umwelt inspirieren ließen.

Die Valschen Fögel des Bauchredners singen mit den Konzertbesuchern vom Veuerdrachen und dem Wassergeist und laden zu fielen Mitmach-Aktionen ein. Und schon sind die Ohren geputzt für die spannenden Klänge, die uns die Natur zu bieten hat.

DOCK4, Samstag, 13.2.2016, Vamilienkonzert um 15 Uhr, Kassel, Oberste Gasse

Karten unter weghoff@kontaktmusik.com und 1 Stunde vor Beginn
Eine Einvührung vür Kinder vindet von 14:30 Uhr bis 14:45 Uhr statt.

Januar

Perfectopia 99.0

Tanz- und Musikperformance

Samstag und Sonntag, 16. /17. Januar 2016 sowie
Samstag und Sonntag, 23./ 24. Januar 2016
jeweils 20 Uhr

Eintritt: 14.00 €/8,00 €
Vorbestellung: 0561-77 77 38, info@sozo-vim.de

Sozo, Halle 2, Grüner Weg 15 – 17, Kassel

Wie leben Menschen im Kontext totaler Perfektion? Wie weit kann man die Belastungsgrenze verschieben? Können Mensch und Maschine noch auseinander gehalten werden? Kann eine Maschine fühlen? Wie weit lässt sich das Rad noch drehen? Perfektopia 99.00 möchte sich diesen Fragestellungen in einer künstlerischen Auseinandersetzung mit Tanz, Musik und Licht nähern.

Tanz und Kreation: Deborah Smith-Wicke, Marianne Linder, Michael Langeneckert
Musik und Komposition: Olaf Pyras
Licht: Pyry Mantere
Idee/Choreographie: Michael Langeneckert
Produktionsleitung: Manfred Zalfen
Produktion: Sozo Visions in Motion
Förderung: Kulturamt der Stadt Kassel, Ministerium für Wissenschaft und Kunst Hessen, Stiftung Werte Netzwerk

PERFEKTOPIA 99.00

 – – – – – – – Rückblick Zweitausendfümfzehn – – – – – –

Inne-Hallen II

Raumwandlerische Klänge

Tom Johnson, Nine Bells
Kaija Saariaho, Duft
Michael Dennhof, Morgenlied
Klaus Ager, CLB 512
Luciano Berio, Lied

Klarinette|Stefan Hülsermann, Schlagwerk|Olaf Pyras

26.09.2015, 18h
Klosterkirche Nordshausen,
Am Klosterhof 13, 34132 Kassel

 

achtmal alte brüderkirche: reabitrium

MUSIK: Michael Gordon, TIMBER für 6 Schlagzeuger, KUNST: Ingrid Hermentin: SPRACHE: Dr. Ursel Wicke-Reuter

Alte Brüderkirche, Brüderstrasse 1, Kassel

–> weitere Informationen

–> Presse

 Workshop

Landesmusikakademie Berlin

Musikpädagogische Tage des BMU
Morgenmusik / music for paperplayer / Klingende Steine
4.11.-5.11.2015 Landesmusikakademie Berlin

Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin-Köpenick
S Wuhlheide  S3, TRAM 27, 63, 67

Grimmwelt ||||

04.09.2015, 15:15h, Eröffnung

SchlagzeugEnsemble der Universität Kassel, Slide Connection Weinbergstrasse 21, 34117 Kassel –> weitere Informationen

 

Kasseler Museumsnacht 05.09.2015

Eröffnung 16h Kulturbahnhof Kassel

Olaf Pyras Schlagzeugmeile und Joern and the Michaels Abendprogramm ab 19h, SchlagzeugEnsemble mit Werken von John Cage, Olaf Pyras, Nebosja Zivkovic, Steve Reich

–> weitere Informationen

 

documenta60

19.07.2015  11:00 Eröffnung Friedrichsplatz

SchlagzeugEnsemble der Uni Kassel, Werke von Nebosja Zivkovic und Olaf Pyras

14:30h Gießhaus der Universität Kassel, reflecting pool, Werke von Thomas Höhl, Theo Loevendie, Michael Ranta u.a.

Universität Kassel, Mönchebergstraße 2

16:00h achtmal alte brüderkirche, Robert Dick, Querflöten, Alte Brüderkirche, Steinweg

im web: documenta60

F. Poulenc:  Concerto for Organ and Timpani

Orgel Nils Kuppe, Pauke Olaf Pyras, Marburger Kammerorchester

Leitung Uwe Maibaum

9.07.2015, 16.00h, Lutherische Pfarrkirche Marburg

 

SPRECHTHEATER  

Am Anfang war das A, Eine poetisch musikalische Reise durch den Buchstaben A im Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Mit Friedrich Block, Olaf Pyras, Sabine Wackernagel und Christine Weghoff

Die Mondtücher
Erzähltheater von F.K. Waechter, gelesen von Edgar M.Böhlke
Steinhauers Fuß
Märchen mit Musik – nach dem gleichnamigen Buch von F.K.Waechter, Sprecher: Edgar M. Böhlke, Schlagwerk: Olaf Pyras

Alte Schule Eichenrod, Herbsteiner Weg 11, 36369 Lautertal-Eichenrod

04.07.2015, 18:00 Uhr Eintritt: 15,- €, Kinder und Jugendliche frei, Kartenvorbestellung: cvolhardwaechter@yahoo.de

SECRET(S) OF PERCUSSION

Werke für 8 Schlagzeuger von Arvo Pärt, Steve Reich, Ney Rosauro, David Friedman, Olaf Pyras u.a.

Das SchlagzeugEnsemble der Universität Kassel unter Leitung von Olaf Pyras erforscht in seinem neuesten Projekt mit zeitgenössischen Kompositionen und Improvisationen den Kircheraum als besonderen Klangraum.

im web: Kultursommer Nordhessen

Patronatskirche zu Gilsa, Gilsa

Klosterkirche Reichenbach, Hessisch Lichtenau

 

Carl Orff  CARMINA BURANA

für 2 Klavier und Schlagzeug
Kammerchor Jubilate, Bad Arolsen
Schulchor der CRS, Kreiskantorei
Klavier, Rita Knobbe, Ralf Berger
SchlagzeugEnsemble der Universität Kassel, Ltg. Olaf Pyras
Gesamtleitung Jan Knobbe

28.06.2015
Ev. Stadtkirche Bad Arolsen, 18h
Karten unter 05691/2224

2015

What? …wow! David Lang´s Festival of Music Dublin

Highlights oft he festival include the signature 8-hour Bang in a Can Marathon with performance of works by Irisch and international composers; including the premieres of works by Bang on a Can co-founders Julia Wolfe and Michael Gordon, Irish Composer Linda Buckley, Bruce Dessner and Purlitzer prize-winnings composer John Luther Adams. PLUS Bang on a Cans acclaimed arrangement of Brian Enos Music for Airports and Steve Reichs Music for 18 Musicians.

Full concert listening: whatsonin.ie/arts-amp-theatre/david-lang-s-festival-of-music-19951.html

Olaf Pyras, percussionist
Tom Johnson: Nine Bells
Friday, 06. March, 2015, 3 pm Medical Library
4:15 pm post performance talk
John Schaefer in conversation with David Lang and Olaf Pyras
National Concert Hall, Dublin

 

SOUNDCHECK radio rewrite

Steve Reich: RADIO REWRITE
Christopher Rouse: Bonham
peakRock-Ensemble, Ltg. Olaf Pyras
Music from Radiohead, Ltg. Wieland Reißmann
Essay Dr. Friedrich Block

Donnerstag, 05. Februar 2015, 20:00h
Universität Kassel
Institut für Musik, Konzertsaal

Mönchebergstraße 1
34125 Kassel

 

Mission: Possible 2015 Im Eisland

Musiktheater nach Kinderfantasien
Inszenierung: Carsten Kirchmeyer,
Musikalische Leitung: Olaf Pyras
Ausstattung: Giorgios Kolios
Projektleitung: Sandra Wildgrube
Dramaturgie: Rebecca Graitl
Klavier: Yura Yang, Schlagwerk: Olaf Pyras
Mit: Marie Heeschen, Petra Schmidt, Vasilios Manis, Oliver El-Fayumi

Premiere: Sonntag: 01. März 2015, 16h
Dienstag,
03. März 2015, 10h
Mittwoch
, 04. März 2015, 10h
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
www.musiktheater-im-revier.de